Welche Rolle spielt Geschlecht in Ihrer Bibliothek?


im Rahmen unserer Abschlussarbeiten an der FH Potsdam (Dipl.) und der Humboldt-Universität zu Berlin (Mag.) möchten wir herausfinden, welche Rolle Geschlecht in Ihren Bibliotheken spielt.

Dazu möchte wir Sie herzlich bitten, an einer kurzen Umfrage (ca. 10 Minuten) unter folgendem Link teilzunehmen: http://tinyurl.com/genderinbib.

Unter allen TeilnehmerInnen verlosen wir 3 Buchgutscheine des Berliner Büchertisches (http://www.buec…hertisch.org/) im Wert von 1 mal 100€ und 2 mal 50€. Die Verlosung der Buchgutscheine aus dem Warenbestand (Laden und Onlinehandel) des Berliner Büchertisches erfolgt am 16.11.2010. Die GewinnerInnen werden per E-Mail informiert.

Bei Fragen und Anregungen erreichen Sie uns unter: genderinbib@online.de, http://twitter.com/genderinbib

Die Ergebnisse der Umfrage werden wir ab Frühjahr 2011 über Twitter sowie über verschiedene Mailinglisten veröffentlichen.

Für Ihre Teilnahme bedanken wir uns bereits im Voraus recht herzlich!

Mit freundlichen Grüßen,

Anastasia Schadt & Danilo Vetter

4 Kommentare

  1. Jens Welke

    Hallo Frau Schadt, Hallo Herr Vetter,

    ich habe mir die Umfrage angesehen und musste feststellen, dass die Fragen ziemlich krude formuliert wurden. Ein Beispiel:

    „Welche Rolle spielt Geschlecht bei der Anschaffung von Medien?“

    Zum einen nervt es entsetzlich, dass sie die deutsche Grammatik konsequent missachten. Zum anderen ist diese Frage, wie die meisten, sehr uneindeutig. Wessen Geschlecht ist hier gemeint? Geht es um das Geschlecht des Lektors oder um das Geschlecht der Kunden?

    Andere Fragen, wie „Welche Rolle spielt Geschlecht bei den Öffnungszeiten?“ erscheinen ganz und gar absurd. Ein paar Worte zur Erläuterung wären hier wichtig.

    Bei einer so uneindeutigen Fragestellung werden die Ergebnisse ihrer Umfrage nicht als Grundlage ihrer Arbeit taugen.

    Mit besten Grüßen

    Jens Welke

  2. Pingback: Im Rahmen unserer Abschlussarbeiten an der FH Potsdam (Dipl.) und der Humboldt-Universität zu Berlin (Mag.) möchten wir herausfinden, welche Rolle Geschlecht in Ihren Bibliotheken spielt. Unsere Umfrage richtet sich an Bibliothekar_innen. Dazu möchte w

  3. Pingback: Umfrage zur Bedeutung des Geschlechts in Bibliotheken bis zum 26.11.2011 verlängert « BibliothekarInnen sind uncool

  4. Zu Jens Welke:
    Ich denke, dass die Grammatik vielleicht nicht ganz korrekt ist aber man kann es sich doch schon fast zusammenstellen, was die beiden ausdrücken wollen.

    Welches Geschlecht geht eher in eine Bibliothek?
    Meine Antwort dazu ist: Auf jeden Fall die Frau! Die Frau liest viel mehr, deshalb verkaufe/verleihe ich auch mehr Frauenbücher.

    Welches Geschlecht spielt bei den Öffnungszeiten eine große Rolle?
    Auch bei dieser Frage, ist die Frau das stärkere Geschlecht, auf Grund, dass sie mehr liest. Die Öffnungszeiten richten sich nach der durchschnittlichen Frau. Eher Nachmittags/Abends nimmt sie sich dafür Zeit.

    Ich hoffe du hast etwas mehr Verständnis für den Ausdruck der beiden.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Investor

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: