Planning for the Library of the Future


Wie man die Bibliothek der Zukunft plant wird uns beigebracht am 28. Mai 2010, und ratet mal von wem, genau einer Amerikanerin. Die diesjährige Preisträgerin des John Jacob Astor Award in Library and Information Science , Donna Scheeder, Deputy Chief Information Officer, Congressional Research Service, Library of Congress wird im Rahmen der Initative Fortbildung einen workshop zum Thema durchführen.

Und wie ihr bestimmt schon wisst sind solche workshops unbezahlbar, zumindest für StudentInnen, aber alle ordentlich eingeschriebenen StudentInnender FHP, die meisten uncoolen BibliothekarInnen sind noch welche, haben die Möglichkeit einen von 10 Plätzen kostenlos zu ergattern. Genau wie die Studenten der HU, die haben auch 10 Freiplätze, müsst ihr einfach eine mail ans Dekanat schreiben oder dort persönlich vorbeischauen, unser Dejkanat nicht das von der HU. Viel Glück beim Wettrennen um die begehrten Plätze.  Ach ja, ich bin übrigens erster.

Und wem haben wir das wiedermal alles zu verdanken? Ich denke ihr wisst schon wem. Kontakte, Kontakte, Kontakte.

Und nicht vergessen, von America lernen heißt siegen lernen.

Deshalb ist auch alles in englisch. Letzte Jahr war ich auch schon beim workshop von Cindy Hill dabei, wie auch einige andere uncoole BibliothekarInnen, und der war wirklich super.

Über dieter.meer

love swimming

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: