Der nächste Bibliotheksbesuch…


Diese Mail befand sich heute im Postfach der FH-Studierenden in Potsdam. Mit vielen Grüßen von unserem Hochschulbibliotheksteam. Und da wundert sich noch eine/r das Bibliotheken so schlecht besucht werden!

Liebe Bibliotheksbenutzerinnen und -benutzer,

bitte beachten Sie bei Ihrem nächsten Bibliotheksbesuch folgende Benutzungsregelungen:

  • Garderobe und Taschen – Taschen (einschließlich Notebook-Taschen), Jacken, Mäntel und ähnliche Kleidungsstücke, Schirme und andere größere Gegenstände dürfen nicht in die Bibliotheksräume mitgenommen werden. Sie sind vor dem Betreten der Bibliothek in die vorhandenen Schließfächer (links vor dem Bibliothekseingang) einzuschließen.
  • Die Schließfächer sind mit einem selbst mitzubringenden mittelgroßenVorhängeschloss zu verschließen.
  • Nur in Ausnahmefällen können Schlässer in der Biliothek ausgeliehen werden (es ist nur eine sehr begrenzte Anzahl vorhanden).
  • Die Schließfächer sind nach dem Verlassen der Bibliothek wieder zu räumen, da sie nach Beendigung der Öffnungszeiten durch das Bibliothekspersonal geöffnet werden.
  • Die Hochschulbibliothek übernimmt keine Haftung für den Inhalt der Fächer.
  • Im Foyer der Bibliothek erhalten Sie Körbe, die Sie für den Transport von Notebook und Arbeitsmaterialien innerhalb der Bibliotheksräume nutzen können.

Essen und Trinke

  • Essen und Trinken ist in der Bibliothek nicht gestattet. In unmittelbarer Nähe der Bibliothek stehen Ihnen die Mensa und die Cafeteria zur Verfügung.

Handys

  • Bitte nehmen Sie Rücksicht auf weitere Bibliotheksbenutzer und schalten Ihre Handys in der Bibliothek aus.

Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Bibliotheksteam


Unannehmlichkeiten und Verbote. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Bibliotheksbesuch.

2 Kommentare

  1. … aber nicht das vorhängeschloss vergessen!😉

    btw.
    das mit dem mitgebrachten schloss ist in der uni-bibo zu potsdam allerdings schon seit längerem so.

  2. dieter.meer

    Das ist wirklich nicht vortschrittlich und hilft nicht gerade das Image der Bibliothek als offenen und freundlichen sozialen raum zu etablieren. Ein vorbildliches Bsp. ist die Unibiliothek Karlsruhe, dort gidt es diese verbote nicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: