FAQ zu google books mit Thementag


„Enteignung oder Infotopia? Google Books und die Zukunft des Wissens“ , darüber wird den ganzen Tag am Freitag den 2.10.2009 in der Berliner Heinrich-Böll-Stiftung diskutiert.

In einer eintägigen Konferenz gehen das Goethe-Institut, die Heinrich-Böll-Stiftung und iRights.info den Fragen nach, was das Vorhaben Googles für Leser, Verlage und Autoren bedeutet, vor welchen Herausforderungen diese angesichts der Digitalisierung von Wissensbeständen stehen und wie die Zukunft des Urheberrechts aussehen könnte.

Foto: missha. Dieses Foto steht unter einer Creative Commons-Lizenz.

Foto: missha. Dieses Foto steht unter einer Creative Commons-Lizenz.

Diese Veranstaltung dürfte auch für uns BibliothekarInnen interesant werden. Um 16:00 wird Frau Prof. Gabriele Beger von der Staatsbibliothek Hamburg als Vorsitzende des Dt. Bibliotheksverbandes auf dem Podium ,mit dem Titel „Zwischen Daseinsvorsorge und Monopolbildung: Wie regeln wir den Zugang zu Wissen?“ mitdiskutieren. Das Programm findet sich auf den Seiten von irights.info – Urherrecht in der digitalen Welt. Zur Vorbereitung auf die Konferenz empfielt sich die „Häufig gestellte Fragen zu Google Book Search“ zu lesen, um mitreden zu können.

Über dieter.meer

love swimming

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: