Praxiserfahrungen gemischt bis schlecht


Studierende aus dem 6. Semester berichten über ihre 22 Wochen Bibliothekspraxis

Auch wenn  die ZuhörerInnen aus dem 4. Semester  zum größten Teil bereits einen Praktikumsplatz in Aussicht haben, wurde ihnen die Möglichkeit gegeben, dass beinahe alle aus dem 6. Semester Bibliothek einen kurzen Abris ihres 22 wöchigen Praktikums präsentierten.

Das Praxissemester gilt auch im BachelorEtte-Studiengang an der FH-Potsdam als obligatorisch für das Curriculum. Die Erfahrungen, die die Studierenden gemacht haben, fallen durchaus gemischt aus.

Viele waren mit ihrer Stellung in der aufnehmenden Einrichtung nicht zufrieden. Die Arbeit in den Bibliotheken war teils langweilig, teils existierten überhaupt keine Bibliotheken, teils gab es dort keine BibliothekarInnen  und teils wurden die angehenden BibliothekarInnen mit FaMI-Tätigkeiten abgespeist. Das wiederum kam dem Wesen mancher Studierender wiederum sehr zu gute, die Ansprüche an Ausbildung und Beruf sind und bleiben sehr verchieden. Monotonie und wenig Aufgabenvielfalt bestimmten den Alltag derjenigen, die sich aktiv und mit innovativen Ideen in die Bibliothekswelt stürzen sollen, wenn sie mit dem Studium fertig sind. Immerhin waren auch viele, subjektiv betrachtet aber weniger als die Hälfte, durchweg mit ihren Praxiseinrichtungen zufrieden. Offen bleiben die Fragen:

Welchen Einfluss hat die Unzufriedenheit mit dem Praktikum auf die Qualität und die Sicht auf das eigene Berufsbild, wenn später gearbeitet werden muss?

Wie ist es den Studierenden aus dem Archiv- und Dokumentationsbereich ergangen? Haben hier auch soviele negative Erfahrungen gemacht?

Die Praktikumsbeauftragte will in Zusammenarbeit mit anderen einen best-practice Leitfaden für Praktika erstellen. Sollten hier, anstelle des bloßen  Ablieferns von input, nicht die Studierenden selbst einen solchen Leitdfaden erstellen?

7 Kommentare

  1. dieter.meer

    So ein best-practice Leitfaden von StudentInnen für StudentInnen wäre in der Tat ein erstrebenswertes Ziel. Sowas ist sicher besser zu Erstellen als ein wiki mit Praktikumsberichten.
    Ich fand die Veranstaltung übrigens ganz informativ und war wohl einer der wenigen zufriedenen Praktikanten. Ich sag nur OPL.

  2. kadr

    apropos wiki:
    benutzt irgendwer das FHP-Praktikumswiki?
    Ich habe nicht den Eindruck. Schade eigentlich…
    Aber es ist ja auch sehr bezeichnend, dass man auf der FB-Homepage keinerlei Hinweise auf die Existenz des Wikis findet…

  3. Pingback: .. libtab » Blog Archiv » best-practice Leitfaden

  4. Anastasia

    ich konnte ja leider bei der präsentation nicht dabei sein, hätte aber nur positives zu berichten gehabt. sowohl mein erstes praktikum beim deutschen institut für menschenrechte (http://tinyurl.com/d94u7w) als auch mein praxissemester bei der hertie school of governance (http://tinyurl.com/cnqlso) sind absolut weiter zu empfehlen. anspruchsvolle, aber nicht überfordernde aufgaben, nette chefinnen und kolleginnen, tolle atmosphäre in den institutionen, keine langeweile und definitiv lehrreich. bin auf jeden fall auch eine große freundin von opl’s.

  5. bildungstadtschloss

    – Monotonie und wenig Aufgabenvielfalt bestimmten den Alltag derjenigen, die sich aktiv und mit innovativen Ideen in die Bibliothekswelt stürzen sollen, wenn sie mit dem Studium fertig sind. –

    Das ist schon sehr pauschal oder?

    Innovative Ideen – so ein Unwortgebilde – blabla-geschwurbel

    Eben hier fehlt es mir sehr im Studium – und ich habe es gefühlte 1000 Mal den entscheidenden Personen gesagt – wir brauchen die Berufsfelddiskussion!

  6. sally86

    Was sind denn typische FaMI-Tätigkeiten in Bibliotheken? Ich hoffe das Praktikum war nicht in einer öffentlichen Bibliothek.

    Als FaMI lernt man eine ganze Menge (z.B. Recherche in Fachportalen, Datenbanken usw..), sofern man in einer wissenschaftlichen Bibliothek ausgebildet wird.

    Aus öffentlichen Bibliotheken hört man in der Tat immer wieder, dass Azubis und FaMIs nur einstellen, ausleihen und makulieren… traurige Realität, zum Glück nicht für mich🙂

  7. Werden die Beurteilungen und Einschätzungen auch an die Praktikumsstellen zurückgemeldet? Zumindest das FHP-Praktikumswiki scheint sich ausschliesslich an die Studierenden zu richten – und nur für diese zugänglich zu sein. Selbstverständlich sollten vertrauliche Informationen geschützt werden, aber ganz ohne Feedback-Schleifen wird sich die Situation sicher nicht verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: