1. Ausgabe von BRaIn erschienen – Erster Eindruck


Es war spannend! Wie wird die erste Ausgabe von BRaIn aussehen, welche Inhalte würden Thema sein und, würde sie überhaupt kommen? Endlich ist das Geheimsis gelüftet. Endlich ist sie da:

Sehr gut gefallen hat mir „Bibliotheken in der Bildenden Kunst“ von Andrea Minster. Wie es wohl sein mag, in einer Bibliothek „am kalten Polar“ zu überwintern und dabei 1000 besondere Bücher zum Lesen zu haben. Interessant fand ich, dass sich viele Künstler mit dem Aspekt „Bibliothek als kulturelles Gedächtnis“ auseinandersetzen, aber niemand mit dem Aspekt der „Informationsentwicklung“ oder „Digitalisierung von Wissen“, was ja in unseren Kreisen mehr und mehr zum Thema wird. Ansonsten ist dieser Beitrag der einzige, der sich mit angrenzenden DIsziplinen auseinandersetzt (Stichwort: Informatinswissenschaft als Brückenfunktion).

Etwas erstaunlich ist ist der Abschnitt Gesellschaftliche Funktion „Hegemonie“ in Steffi Schulz Beitrag Projekt: „Wetterbibliothek“ (S.11). Dass Nutzer sich umfassend informieren können und von daher Umweltpolitik anregen, diskutieren und beeinflussen können, steht als eine der Output-Funktionen der Wetterbibliothek hoffentlich außer Frage. Aber Hegemonie bedeutet „staatliche Vorherrschaft“. In dem Artikel heißt es:

„Darüber hinaus ist eine gewisse hegemoniale Funktion der Einrichtung selbst
auszumachen: (…). Falls die Wetterbibliothek im näheren Umfeld bekannt ist, wirkt sie in geringem Maße hegemonial (…). „

Mir fehlt hier die wichtige Verbindung zur demokratischen Teilhabe an politischen Prozessen. Denn bei Hegemon drängt sich doch die Vorstellung vom uneingeschränkten willkürlichen Herrscher auf, auch ohne vorher die kompakte Definition von „Hegemon“ bei Wikipedia gelesen zu haben. Ohne Haare spalten zu wollen, liegt mir doch ein zu großer Schritt dazwischen, wenn man in zwei Sätzen die Machtfunktion der Bibliothek von der Antike zur Gegenward abhandelt, dann aber den Hegemonialbegriff unbesonnen beibehält. Nur weil er als Analysekriterum dienen soll, muss er doch reflektiert gebraucht werden!

Interessant ist auch der Artikel zum Bibcamp2008. Siehe hierzu auch den BSU Post „Bibcamp rocks„. Das erste Bibcamp war eines der wichtigeren Ereignisse im Rahmen des allseits beschworenen „radikalen Wandels“ m Bilbliothekswesen.

Einige Bibliotheksprofile und ein Bericht über das Engagement des Fachbereichs im Rahmen der BOBCATSSS -Konferenzreihe runden die erste Ausgabe ab. Ich bin sehr gespannt, wann die Dokumentare und Archivare in BraIn zu Wort kommen werden.  Insgesamt ist BRaIn eine tolle Sache, die Performance der FH und des Fachbereichs öffentlich besser herauszustellen. Weiter so!

2 Kommentare

  1. dieter.meer

    Die Eröffnungsfeierlichkeiten waren „relativ“ gut besucht, von Studenten wie von Dozenten. Es gab Wein in allen Farben und mit einem knallenden Sektkorken wurde ein neuer, hoffentlich bald hell erstrahlender Stern am open access Zeitschriftenhimmel nicht (ins Internet) eingestellt aber freigeschalten. Nach einer wohlwollenden Eröffnungsrede von Prof. Büttner und der Präsentation der einzelner Beiträge (Buhrufe inklusive)wurde sich über die Brötchenhälften hergemacht.
    Wünschen wir dem FH-Potsdamer BRaIn viel zu Denken und die Unterstüzung von uns allen.

  2. wow, jetzt gibts schon Kritik zu meinem Beitrag😉
    Zur Funktion „Hegemonie“ muss ich allerdings sagen, dass unserer ganzen Seminargruppe das Schwierigkeiten bereitet hat. Viele haben sich in eher widersprüchlichen Aussagen „verzettelt“. Bei den nachfolgenden Diskussionen hat sich dann auch kein einstimmiger Konsens gebildet. – und das Ganze dann zu verschriftlichen in Sätzen ist dann nochmal ne Aufgabe (hab leider nicht Philosophie studiert)😉
    „Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, hat hegemoniale Funktion bei Bibliotheken weniger mit staatlicher Vorherrschaft“ sondern eher mit „Macht“/ Einflussgrad im Allgemeinen zu tun.

    -möchte mal wissen, wie ihr dann bei diesem Aspekt klar kommt😉
    LG, Steffi

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: