vom reaktionären Umgang zum Blog getrieben


oder wie rückschrittlich zukünftige Informationswissenschaftler sein können.

Um die Frage zu klären ob Blog oder nicht Blog viel das Votum doch fast einstimmig gegen den Blog. Es geht um die Internetpräsentation der neuen Open Access Zeitschrift des Fachbereichs Informationswissenschaften einer uns wohlbekannten Hochschule.

Rekapitulieren wir nochmal die Vorteile einer Blogsoftware.

  • sehr einfache Bedienung
  • Tags vergeben und nach Tags suchen
  • Tagcloud
  • Archivsuche
  • rss Versand
  • Kommentare
  • modern
  • aktuell

Die Nutzung der technischen Möglichkeiten einer Blogsoftware sollte in unserer heutigen Welt der Wissensgesellschaft mit immer weiter zunehmender Informationsvermittlung übers Internet zum Alltag gehören.

Und die Lehre in Potsdam ermutigt uns ja auch die modernen Instrumente des Web 2.0 auszuprobieren. Aber die Experimentierfreude scheint nicht so richtig auf alle Studenten abzufärben. So wird die neue aufregende Bibliothekswelt wohl genauso langweilig bleiben wie die jetzige angestaubte.

Und wann wenn nicht jetzt, im Studium wo man noch die Freiheit hat zu experimentieren, und wo wenn nicht hier, in Potsdams zukunftsorientierter Hochschule sollte jeder den Mut haben neue Wege zu beschreiten. Denn die Zukunft zu gestalten ist die Maxime der Informationswissenschaftler. Die Welt eine bessere zu machen, dafür lernen wir.

die statische Webseite mit euch, mit uns ist der Fortschritt!

Über dieter.meer

love swimming

6 Kommentare

  1. Schade, die wirklich Angesprochenen werden das hier dann wohl nicht lesen.

  2. Hi Bibliothekare-sind-uncool-BloggerInnen, ist zwar schade, daß Ihr euren Punkt den Mitstudierenden nicht klar machen konntet – aber spontan würde ich sagen, daß Ihr bereits das Richtige und vielleicht auch Wichtigste tut: Ihr nehmt die Sache selbst in die Hand, indem Ihr euch einfach ein Blog einrichtet und losbloggt! Denn auch das ist ja eine wesentliche Stärke dieses Mediums: Wir müssen gar nicht warten bis uns ein Chef, eine IT-Abteilung oder ein Professor die „Genehmigung erteilt“, sondern wir bloggen los und finden schon unser Publikum. Mich habt Ihr schon mal. Und ich gehe jede Wette ein, daß Ihr die etwas interessierteren Studies in Potsdam in kürzester Zeit ebenfalls haben werdet! Informelle Gemeinschaften / informelle Medien rules.

  3. jge

    Hhm, Vorteile im Vergleich zu was? Und was könnte wohl der Vorteil von „modern“ sein?

    Ging es darum, eine Software für die Zeitschrift oder bloß eine für die Homepage der Zeitschrift zu finden?

  4. Pingback: Info Scientists with BRAINs « BibliothekarInnen sind uncool

  5. Willkommen im Club. (Sorry etwas spät… aber umso herzlicher!)

  6. Ich wollte nur eine kurze Bemerkung machen zu sagen, ich bin froh, dass ich einen Blog . Dank

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: