Kategorie-Archive: FH-Potsdam

das sechste BRaIn

Kurz vor den Ferien liegt nun auch die neuste Ausgabe des studentischen informationswissenschaftlichen Fachjournals “Potsdamer Beiträge und Reportagen aus den Informationswissenschaften” oder kurz BRaInvor. Diesmal mit Blick auf Italien, dort wo auch das vorletzte BOBCATSSS Symposium stattfand und wir uncoolen

das sechste BRaIn

Kurz vor den Ferien liegt nun auch die neuste Ausgabe des studentischen informationswissenschaftlichen Fachjournals “Potsdamer Beiträge und Reportagen aus den Informationswissenschaften” oder kurz BRaInvor. Diesmal mit Blick auf Italien, dort wo auch das vorletzte BOBCATSSS Symposium stattfand und wir uncoolen

Die globalisierte Semantic Web InformationswissenschaftlerIn

Auf der 1. DGI-Konferenz wird heut um 16:30 in Session 6: Von Linked Data zu verlinkten Dialogen im Raum Brillanz “Die globalisierte Semantic Web InformationswissenschaftlerIn” von einem Studenten der FH-Potsdam, Fachbereich Informationswissenschaften vorgestellt. Die nächsten zwei tage geht es auf

Die globalisierte Semantic Web InformationswissenschaftlerIn

Auf der 1. DGI-Konferenz wird heut um 16:30 in Session 6: Von Linked Data zu verlinkten Dialogen im Raum Brillanz “Die globalisierte Semantic Web InformationswissenschaftlerIn” von einem Studenten der FH-Potsdam, Fachbereich Informationswissenschaften vorgestellt. Die nächsten zwei tage geht es auf

Die globalisierte BibliothekarIn

Die IFLA Grupper für die speziellen Interessen von Berufseinsteigern organisiert im Vorfeld der 76. Weltbibliothekskonferenz eine Tagung zur Globalisierung unserer Profession. Am Montag dem 9. August 2010 werden in Boras vielfältige aktuelle Themen diskutiert. Erstaunlich viele Vertreter aus unserem Land

Die globalisierte BibliothekarIn

Die IFLA Grupper für die speziellen Interessen von Berufseinsteigern organisiert im Vorfeld der 76. Weltbibliothekskonferenz eine Tagung zur Globalisierung unserer Profession. Am Montag dem 9. August 2010 werden in Boras vielfältige aktuelle Themen diskutiert. Erstaunlich viele Vertreter aus unserem Land

nestor summer school day five

Der letzte Tag der Sommerschule begann mit Regen. Das hielt uns aber nicht ab den letzten Themenschwerpunkt aufmerksam zu bearbeiten, die LZA von Datenbanken. Für mich einer der spannedsten Punkte im Programm und wohl auch einer der kompliziertsten. Aus Potsdam

nestor summer school day five

Der letzte Tag der Sommerschule begann mit Regen. Das hielt uns aber nicht ab den letzten Themenschwerpunkt aufmerksam zu bearbeiten, die LZA von Datenbanken. Für mich einer der spannedsten Punkte im Programm und wohl auch einer der kompliziertsten. Aus Potsdam

nestor summer school day four

Nach der kurzen Nacht haben wir mit Plato preservation planning betrieben am vierten Tag der nestor summer school 2010. Dieses tolle Werkzeug zur Unterstützung der Entscheidungsfindung für konkrete Entscheidungen die so anfallen in einem Archiv erhöht die Transparenz der Entscheidung

nestor summer school day four

Nach der kurzen Nacht haben wir mit Plato preservation planning betrieben am vierten Tag der nestor summer school 2010. Dieses tolle Werkzeug zur Unterstützung der Entscheidungsfindung für konkrete Entscheidungen die so anfallen in einem Archiv erhöht die Transparenz der Entscheidung

nestor Summer School 2010

Das deutsche Kompetenznetzwerk zur digitalen Langzeitarchivierung, nestor, bietet auch dieses Jahr wieder eine summer school an. Diesmal ist das Thema “Langzeitarchivierung komplexer Objekte” welches von erfahrenen Dozenten aus Hochschulen, auch von der FH-Potsdam, Bibliotheken und Archiven in angenehmer Atmosphäre in

nestor Summer School 2010

Das deutsche Kompetenznetzwerk zur digitalen Langzeitarchivierung, nestor, bietet auch dieses Jahr wieder eine summer school an. Diesmal ist das Thema “Langzeitarchivierung komplexer Objekte” welches von erfahrenen Dozenten aus Hochschulen, auch von der FH-Potsdam, Bibliotheken und Archiven in angenehmer Atmosphäre in

Web 2.0 Kurs als Alternative

Ausgelöst durch den Bildungsstreik im Herbst letzten Jahres, an dem auch die uncoolen BibliothekarInnen teilnahmen, hat das Bildungskomitee der FH-Potsdam ein Veranstaltungsprogramm auf die Beine gestellt. Als Alternative zu den normalen Vorlesungen und Seminaren bieten engagierte StudentInnen und ExpertInnen aus

Web 2.0 Kurs als Alternative

Ausgelöst durch den Bildungsstreik im Herbst letzten Jahres, an dem auch die uncoolen BibliothekarInnen teilnahmen, hat das Bildungskomitee der FH-Potsdam ein Veranstaltungsprogramm auf die Beine gestellt. Als Alternative zu den normalen Vorlesungen und Seminaren bieten engagierte StudentInnen und ExpertInnen aus

eScience & Forschungsdatenmanagement an der FHP

Wie bereits angekündigt beginnen heut die Potsdamer I-Science-Tage mit dem Thema “eScience & Forschungsdatenmanagement” an der Fachhochschule Potsdam. Experten aus der ganze Welt, allein zwei Videokonferenzen aus den USA, diskutieren mit dem reichlich angereisten Fachpublikum, auch ein paar StudentInnen sind darunter,

eScience & Forschungsdatenmanagement an der FHP

Wie bereits angekündigt beginnen heut die Potsdamer I-Science-Tage mit dem Thema “eScience & Forschungsdatenmanagement” an der Fachhochschule Potsdam. Experten aus der ganze Welt, allein zwei Videokonferenzen aus den USA, diskutieren mit dem reichlich angereisten Fachpublikum, auch ein paar StudentInnen sind darunter,

Semantic Web in Bibliotheken

Diesmal in Berlin, organisiert vom Berliner Arbeitskreis Information (BAK), wird Prof. Neher von der Fachhochschule Potsdam die Frage nach “Neuen Formen der Sacherschließung?” aufwerfen die sich mit den neuen Möglichkeiten der “semantic web” Technologien ergeben. Zuständig am Fachbereich Informationswissenschaften der

Semantic Web in Bibliotheken

Diesmal in Berlin, organisiert vom Berliner Arbeitskreis Information (BAK), wird Prof. Neher von der Fachhochschule Potsdam die Frage nach “Neuen Formen der Sacherschließung?” aufwerfen die sich mit den neuen Möglichkeiten der “semantic web” Technologien ergeben. Zuständig am Fachbereich Informationswissenschaften der

Der Nutzen von Technologie- und Trendreports für Bibliotheken

Über den Sinn und Unsinn des Blicks in die Glaskugel in Bibliotheken klärt ein bewegungsvoller Vortrag auf dem 4. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek am Dienstag den 16.03.2010 um 13:30 innerhalb des Alternativprogramms der Zukunftswerkstatt aufdem Stand der SLUB,

Der Nutzen von Technologie- und Trendreports für Bibliotheken

Über den Sinn und Unsinn des Blicks in die Glaskugel in Bibliotheken klärt ein bewegungsvoller Vortrag auf dem 4. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek am Dienstag den 16.03.2010 um 13:30 innerhalb des Alternativprogramms der Zukunftswerkstatt aufdem Stand der SLUB,